Enttäuschungen und negative Emotionen loslassen

Emotional frei werden

Kennst du das Gefühl, dass du tief enttäuscht über etwas bist?

Nicht nur verärgert oder wütend, sondern traurig und enttäuscht über Worte, die ein anderer gesagt hat, die dich stark verletzt haben und die ein negatives Gefühl in dir hinterlassen.

Diese drei Übungen befreien dich von dieser Last, transformieren deine Gedanken und führen dich in deine emotionale Freiheit.

Nähere Infos: http://aetherischeoele.heikeholz.de

 

Viel Spaß beim Ausprobieren und Anwenden dieser wunderbaren Übung, um aus deinem negativen Gefühlsrad auszusteigen und frei von Enttäuschungen zu sein. Bei Fragen schreibe mir einfach eine Mail kontakt@heikeholz.de

Möchtest du „Release“ direkt bestellen oder dich über die Anwendungen der Ätherischen Öle informieren? HIER findest du alle wichtigen Infos

MerkenMerken

By |Februar 24th, 2018|

Der 153. Podcast „Charisma & Persönlichkeit“ ist online

Befreie deinen Körper und deinen Geist

Im Gespräch mit Astrid Flender erfährst du die vielen großen Vorteile des Fastens sowie, was das Fasten mit deinem Körper und deinen Geist macht.

Wir räumen die Vorurteile des Fastens aus dem Weg und sprechen über die langanhaltende positive Wirkung auf unseren Körper.

Nähere Infos:

Astrid Flender: www.naturkur.ch

Heike Holz: www.gesundheit.heikeholz.de

Hier geht’s zum Download: http://www.heikeholz.de/mediathek/podcast-charisma-und-personlichkeit/

By |Februar 21st, 2018|

Fasten mit Freude

Befreie deinen Körper und deinen Geist

Im Gespräch mit Astrid Flender erfährst du die vielen großen Vorteile des Fastens und auch, was das Fasten mit deinem Körper und deinem Geist macht.

Wir räumen die Vorurteile des Fastens aus dem Weg und sprechen über die langanhaltende positive Wirkung auf unseren Körper.

Nähere Infos:

Astrid Flender: www.naturkur.ch

Heike Holz: www.gesundheit.heikeholz.de

Mach‘ dich auf den Weg zu einem besseren Körpergefühl!

By |Februar 14th, 2018|

Über den weisen Gebrauch deines Lebens…

…den Wert der Zeit erkennen…

ap4ad823a0c016e_small (1)Zeit kann man nicht kaufen

Ein Geizhals hatte durch Arbeit, Handel und Geldverleihen dreihunderttausend Dinare zusammengebracht. Er besaß Ländereien und Häuser und viele andere Reichtümer.

So beschloß er eines Tages, ein Jahr lang nur seinem Vergnügen zu leben und sich dann Gedanken über seine weitere Zukunft zu machen.

Sobald er aber aufgehört hatte, Geld zusammenzuraffen, erschien ihm der Todesengel, um sein Leben mit sich zu nehmen. Mit all seinen Überredungskünsten versuchte der Geizhals, den Engel von seinem Vorhaben abzubringen, doch dieser schien unerschütterlich daran festzuhalten.

Da sagte der Geizhals: „Gewähre mir noch drei Tage, und ich will dir ein Drittel meines Besitzes geben.“

Der Engel jedoch lehnte ab und wollte mit dem Leben des Mannes auf und davon.

Das sagte der Mann: „Wenn du mir nur noch zwei Tage schenkst, will ich dir zweihunderttausend Dinare aus meinem Besitz geben.“

Doch auch darauf ließ sich der Engel nicht ein. Er war nicht einmal zu erweichen, als der Mann ihm für einen einzigen Tag seine gesamten dreihunderttausend Dinare anbot.

Schließlich bat der Geizhals: „Dann gib mir wenigstens noch Zeit genug, um ein paar Sätze aufzuschreiben.“

Dies gestand der Engel ihm zu und der Mann schrieb mit seinem eigenen Blute: „Mensch, mache weisen Gebrauch von deinem Leben. Ich vermochte nicht eine einzige Stunde für dreihunderttausend Dinare zu kaufen. Darum gib acht, den Wert der Zeit zu erkennen!“

Quelle: Ferîd ud din Attâr auch Fariduddin, (um 1136 – etwa 1220, persischer Apotheker, Dichter, Lyriker, Mystiker und Heilige)

Willst du mehr für dich und deine persönliche Weiterentwicklung tun?

Dann informiere dich hier: http://www.heikeholz.de/individualprogramm/

Der Weg zu einem erfüllten Leben

Mehr Tipps, wie du einem erfüllten, reichen Leben näher kommst und Herausforderungen positiv begegnest, findest du auch in meinem Buch „Glücklich sein verleiht Flügel“ – ein Buch, was wahrlich Flügel verleiht… 🙂

Geschichten weisen uns den Weg

Wenn du Lust auf mehr weise Geschichten zum Inspirieren und Nachdenken hast, findest du eine große Sammlung auf meiner CD: Balsam für die Seele

Mehr aus dem Herzen heraus leben

…indem wir mit den richtigen Pflanzenwurzeln das gesamte Herzsystem unterstützen. „Herzkraft“ von Ethno-Health enthält hochwertigste Wurzeln, die uns innerlich stärken. Hier gibt’s nähere Informationen

 

By |Februar 6th, 2018|

Im eigenen Fluss bleiben…

Anerkennung und Freude anstatt Neid und Missgunst

rene-sputh-fotograf-20121115_153132

„Jedermann kann für die Leiden eines Freundes Mitgefühle aufbringen. Es bedarf aber eines wirklich edlen Charakters, um sich über die Erfolge eines Freundes zu freuen.“ (Oscar Wilde)

Kennen Sie das? Neben Ihnen fährt ein Auto oder ein Zug langsam an. Unwillkürlich tritt man auf die Bremse, weil man im ersten Augenblick glaubt, man rolle zurück. Erst wenn das benachbarte Fahrzeug schneller wird, erkennt man seine Täuschung.

Es gibt immer diese beiden Möglichkeiten, „Bewegung“ zu sehen: Entweder ich rolle zurück, oder der Nachbar rollt vorwärts. Bewegung ist immer relativ. Um zu merken, was gerade der Fall ist, braucht es oft ein wenig Zeit. Im übertragenden Sinne liegen die Dinge auch oft so: Wenn ein anderer voranschreitet, hat man den Eindruck, selbst zurückzubleiben.

Es ist immer schwierig, sich mit den anderen Menschen zu vergleichen – vor allen Dingen mit denen, die scheinbar „schneller“ durchs Leben gehen und spürbarer vorankommen. Wir „gehen“ nicht alle auf derselben Straße, jeder hat seinen eigenen Weg, der aus verschieden Etappen besteht. Vielleicht ist der andere, der sich scheinbar mühelos vorwärts bewegt, derzeit in einer besonders günstigen Lage. Das hat aber mit dem eigenen „Zurückrollen“ nichts zu tun – selbst wenn ich es kurzzeitig so empfinde.

Wichtig ist allein, dass man selbst voranschreitet; welches Tempo andere haben, bleibt davon unberührt. Das eigene richtige Maß zu haben, sich auch über die Erfolge, über das Vorankommen des anderen zu erfreuen, das macht eine starke Persönlichkeit aus.

Willst du mehr für dich und deine persönliche Weiterentwicklung tun?

Dann informiere dich hier: http://www.heikeholz.de/individualprogramm/

Mehr Zufriedenheit und persönlicher Erfolg

Hier erfährst du mehr darüber, wie du du dein eigenes Tempo findest und mit innerer Zufriedenheit deinen persönlichen Erfolgsweg zu gehen: „Glücklich sein verleiht Flügel“ – ein Buch, was wahrlich Flügel verleiht… 🙂

Mehr aus dem Herzen heraus leben und in die Urkraft des Herzens eintauchen

…indem wir mit den richtigen Pflanzenwurzeln das gesamte Herzsystem unterstützen. „Herzkraft“ von Ethno-Health enthält hochwertigste Wurzeln, die uns innerlich stärken. Hier gibt’s nähere Informationen

 
By |Januar 30th, 2018|

Große Gedanken von Viktor Frankl – einfach mal in sich wirken lassen…

Sinn des Lebens

Kennt ihr euren Sinn des Lebens… Nehmt euch immer wieder Zeit, darüber zu reflektieren, denn nur wahre Selbsterkenntnis führt zur eigenen Selbstverwirklichung und euer ganz persönlicher Lebenssinn führt zur wahren Lebensfreude….

Das „Warum“ kennen

Es gibt nichts auf der Welt, das einen Menschen so sehr befähigt, äußere Schwierigkeiten oder innere Beschwerden zu überwinden, – als: das Bewusstsein, eine Aufgabe im Leben zu haben.

Sinn kann nicht gegeben, sondern muss gefunden werden. Ein Ziel zu haben ist die größte Triebkraft im Leben eines Menschen.

Der Mensch, der sich der Verantwortung der liebend auf ihn Wartenden bewusst wird oder der noch eine unerledigte Aufgabe vor sich hat, wird sein Leben niemals wegwerfen.

Er kennt das „Warum“ und ist deshalb in der Lage, beinahe jedes „Wie“ zu ertragen.

(Viktor Frankl)

Willst du mehr für dich und deine persönliche Weiterentwicklung tun?

Dann informiere dich hier: http://www.heikeholz.de/individualprogramm/

Raus aus dem Hamsterrad und rein in ein leichteres Leben

Den Sinn des eigenen Lebens erkennen, dein Leben in Freude und Selbstliebe leben, besser mit dir umgehen… Antworten, Gedanken und Tipps findest du in meinem Buch „Glücklich sein verleiht Flügel“ – ein Buch, was wahrlich Flügel verleiht… 🙂

Mehr aus dem Herzen heraus leben und in die Urkraft des Herzens eintauchen

…indem wir mit den richtigen Pflanzenwurzeln das gesamte Herzsystem unterstützen. „Herzkraft“ von Ethno-Health enthält hochwertigste Wurzeln, die uns innerlich stärken. Hier gibt’s nähere Informationen

 

MerkenMerken

By |Januar 16th, 2018|

Step by step: Denke und handle in kleinen Schritten

Überwinde deine Grenzen und Blockaden – Wie? Das erzählt uns Beppo, der Straßenkehrer, im Gespräch mit Momo

2011-05-07 um 16-42-42“Siehst Du, Momo”, sagte Beppo, “es ist so: Manchmal hat man eine sehr lange Straße vor sich. Man denkt, die ist so schrecklich lang; das kann man niemals schaffen, denkt man.”

Er blickte eine Weile schweigend vor sich hin, dann fuhr er fort: “Und dann fängt man an, sich zu eilen. Und man eilt sich immer mehr. Jedes Mal, wenn man aufblickt, sieht man, dass es gar nicht weniger wird, was noch vor einem liegt. Und man strengt sich noch mehr an, man kriegt es mit der Angst, und zum Schluss ist man ganz außer Puste und kann nicht mehr. Und die Straße liegt immer noch vor einem. So darf man es nicht machen.”

Er dachte einige Zeit nach. Dann sprach er weiter: “Man darf nie an die ganze Straße auf einmal denken, verstehst du? Man muß immer nur an den nächsten Schritt denken, an den nächsten Atemzug, an den nächsten Besenstrich. Und immer wieder nur an den nächsten.”

Wieder hielt er inne und überlegte, ehe er hinzufügte: “Dann macht es Freude; das ist wichtig, dann macht man seine Sache gut. Und so soll es sein.”

Und abermals nach einer langen Pause fuhr er fort: “Auf einmal merkt man, daß man Schritt für Schritt die ganze Straße gemacht hat. Man hat gar nicht gemerkt wie, und man ist nicht außer Puste.”

Er nickte vor sich hin und sagte abschließend: “Das ist wichtig.”

(“Momo” von Michael Ende)

Eine wunderbare Metapher für uns, wenn wir zögern, erste Schritte zu gehen, wenn wir unserer sogenannten „Aufschieberitis“ zu Leibe rücken wollen. Dieses Thema und auch viele weitere Impulse, Tipps und Anregungen für Bereiche wie Kommunikation, Motivation, Körpersprache, Partnerschaft etc. in „Glücklich sein verleiht Flügel“ und „Kleine Schritte Große Veränderung“

Hier ein Ausschnitt aus dem 44. Tipp von „Glücklich sein verleiht Flügel“: Rezept gegen Aufschieberitis

Haben Sie sich auch schon mal etwas vorgenommen und sich dann erfolgreich davor gedrückt, das letztendlich auch zu tun, das ganze umzusetzen? Zuerst verschiebt man es auf den nächsten Tag, dann auf die nächste Woche und irgendwann landet es auf dem Stapel oder in der Kiste genau derer Sachen, deren Anblick allein uns schon Bauchschmerzen bereitet.

Ja, ich glaube, wir haben alle unsere Spezialprojekte. Eigentlich sollten wir endlich mal – aber irgendwie kommt da immer irgendetwas dazwischen, denn es gibt ja auch noch so viele andere Dinge, die wir ja auch tun sollten. Doch diese Ausreden beruhigen allerhöchstens unser schlechtes Gewissen, uns es steigert sich das negative Gefühl, welches wir bei dieser „Aufschieberitis“ empfinden, je größer der Stapel wird.

Mein Tipp: Lieber Mini als nix! Was meine ich damit? Gegen „Aufschieberitis“ helfen Mini-Schritte. Schließlich ist ein Mini-Schritt in Richtung Ihres Vorhabens, sei er noch so klein, immer besser als Stillstand. Mini-Schritt heißt, dass Sie nur so viel für Ihr Vorhaben tun, wie Sie sich gerade noch gut fühlen und sich dabei selbst sagen hören: „Das ist jetzt gar nicht so schwer, das ist jetzt gar nicht so schlimm, das könnte ich ja mal schnell kurz machen.“

Mehr Tipps, wie du aus dem Gedankenkarussell herauskommt und deinen Wunschzielen näher kommst, findest du auch in meinem Buch „Glücklich sein verleiht Flügel“ – ein Buch, was wahrlich Flügel verleiht… 🙂

Willst du mehr für dich und deine persönliche Weiterentwicklung tun?

Dann informiere dich hier: http://www.heikeholz.de/individualprogramm/

Geschichten weisen uns den Weg

Wenn du Lust auf mehr weise Geschichten zum Inspirieren und Nachdenken hast, findest du eine große Sammlung auf meiner CD: Balsam für die Seele

MerkenMerken

By |Januar 12th, 2018|

Der Weg zur inneren Zufriedenheit und zum tiefen Glücksgefühl

Loslassen von Selbstzweifeln, Mutlosigkeit und Unzufriedenheit mit der ganzheitlichen KNIPS DEIN LICHT AN-Methode

„Wer zugleich seine Schatten und sein Licht wahrnimmt, sieht sich von zwei Seiten und damit kommt er in die Mitte“ ( C.G. Jung)

Entscheidend ist nicht, wer wir waren, sondern wer wir sein könnten

herz_3[fusion_builder_container hundred_percent=Kennen Sie das: dieses geplagt sein von Ängsten, von ständigen Selbstzweifeln, nicht genug zu sein, „es“ nicht zu schaffen und sich wie ein Hamster im Rad zu fühlen. Schon seit jüngster Kindheit haben wir das Gefühl, nicht geliebt zu werden oder gar nicht liebenswert zu sein – wir waren ja nicht „richtig“ in unserem Verhalten. Viel Kritik und Maßregelungen nahmen uns unsere Freude und Leichtigkeit, mit der wir ursprünglich auf die Welt gekommen sind.

Dieses „antrainierte“ Denken und Verhalten zieht sich wie ein roter Faden durch unser Leben – es ist, als würden wir mit angezogener Handbremse durchs Leben gehen. Wenn es leicht geht, ist es verdächtig, das kann nicht sein, da muss etwas faul sein. Wir warten regelrecht auf das Negative, auf die Strafe, auf den Dämpfer.

Freude und Leichtigkeit leben dürfen

IMG_1095Mit ganzheitlichen Methoden können wir das „Gesunde“ in uns anstoßen und stärken. Hier orientieren wir uns an unseren Stärken und Kompetenzen, wir entdecken unsere Wünsche, Ziele und Ressourcen, geben unserem Leben wieder einen tieferen Sinn. Wer ein WARUM zum Leben hat, erträgt fast jedes WIE“, so sagte schon Friedrich Nietzsche. Übertragen auf unser Leben heißt das, dass wir mit einer tiefen, inneren Selbstzufriedenheit und dem Gefühl, aus vollem Herzen zu leben, auch Täler durchschreiten können. 

Die ganzheitliche KNIPS DEIN LICHT AN-Methode nach Heike Holz

Jede wirksame und heilsame Weg führt durch den von C.G. Jung beschriebenen Schattenaspekt eines jeden Menschen. Ziel dabei ist, Unbewusstes zu durchlichten und die darin verborgenen Schätze erkennbar und verfügbar zu machen. Denn die Gegensätze, die Polarität wie Hell und Dunkel, Yin und Yang machen die Welt aus. Wo Schatten ist, da ist immer auch Licht. Und der Weg zum Licht führt zunächst durch die Dunkelheit.

Durch den Schatten zum Licht

KaribikfeelingWenn ein Mensch seine Mitte findet, ist er im Gleichgewicht mit sich und der göttlichen Ordnung, damit ist das Fundament der Heilung gelegt.

Wahre Freude kann unsere Seele nur empfinden, wenn wir uns wieder mit unserem tiefen Lebenssinn verbinden, wenn wir unsere Kräfte und Fähigkeiten wieder entdecken und unser Wirken Ausdruck unserer wahren Berufung wird.

„Erkenne dich selbst“ stand über dem Eingang des Orakels von Delphi, jener Sprechstätte der Götter, die in der Antike so viele Menschen auf den Entwicklungsweg brachte.

Asien 173Sich zunächst einen Überblick über das Muster der eigenen Seelenlandschaft zu verschaffen kann helfen, in Einklang mit der inneren Gesetzmäßigkeit zu kommen und damit den Weg zu wahren Berufung und zum inneren Glück zu finden. Der Einblick in Licht und Schatten und damit in die Lernaufgaben, in die Probleme, Talente, Resourcen und Möglichkeiten eines einzigartig vielfältigen Lebens ist ein wichtiger Teil der ganzheitlichen KNIPS DEIN LICHT AN-Methode nach Heike Holz.

Dabei werden bewährte (Selbstheil-)Methoden wie The Work, Systemische Aufstellungen, Kinesiologie/EFT, Achtsamkeitsübungen, Ho’oponopono, Arbeit mit dem inneren Kind etc. individuell kombiniert. Unterstützend sind auch Seelenbilderreisen, um Schattenthemen, die uns an unserer Selbstverwirklichung hindern, zu erkennen und aufzuheben. So können eigene Muster durchschaut und die Fesseln alter Verhaftungen gelöst werden.

Der Weg in Ihre ganz persönliche Freiheit

  • UnknownAufdeckung blockierender und krankheitsfördernder Glaubenssätze und lebenseinschränkender Muster und Überzeugungen
  • Aufbau eines heilenden Feldes – Heilung durch Erkennen und Verstehen
  • Inspiration und Motivation zur Klärung und Veränderung des persönlichen Lebenskonzeptes
  • Orientierung nicht an Defiziten, sondern an den Stärken und Kompetenzen des Klienten

Ziel ist grundsätzlich durch stark vertiefte Selbsterkenntnis Bewusstwerdungsprozesse auszulösen, die es ermöglichen, den eigenen Lebensplan, den ganz persönlichen Lebenssinn bewusster wahrzunehmen und gradliniger zu verfolgen.

Willst du mehr für dich und deine persönliche Weiterentwicklung tun?

Dann informiere dich hier: http://www.heikeholz.de/individualprogramm/

Der Weg zu einem erfüllten Leben

Mehr Tipps, wie du einem erfüllten, reichen Leben näher kommst und Herausforderungen positiv begegnest, findest du auch in meinem Buch „Glücklich sein verleiht Flügel“ – ein Buch, was wahrlich Flügel verleiht… 🙂
 

MerkenMerken

By |Januar 8th, 2018|

Wie du für dich die Kraft der kleinen Schritte nutzt

Große Veränderungen mit Mini-Steps

Hier erfährst du, wie du voller Motivation und Freude Veränderungen in dein Leben integrieren kannst.
Kay Fizz und ich zeigen dir an Beispielen aus Sport, Beruf, Alltag etc., wie du mit Unterstützung der ätherischen Essenz „Motivation“ leichter diese kleinen Schritte gehen kannst.
Viel Spaß beim Ausprobieren und Anwenden dieser wunderbaren Übung, um voller Motivation in die Veränderung zu kommen, und mit kleinen Schritten deine Wünsche und Ziele zu erreichen. Bei Fragen schreibe mir einfach eine Mail kontakt@heikeholz.de

Möchtest du „Motivation“ direkt bestellen oder dich über die Anwendungen der Ätherischen Öle informieren? HIER findest du alle wichtigen Infos

Zahlreiche Tipps, wie Veränderung funktioniert

Wie du leichter mit Veränderungen umgehen kannst, Widerstände überwindest und ins Tun kommst, erfährst du auch in meinem Buch „Kleine Schritte Große Veränderung“ – ein Buch, was wahrlich Flügel verleiht… 🙂

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

By |Januar 6th, 2018|

Der Weg von Wut und Ärger zu mehr Glück und Gelassenheit

Mit Lebensfreude in die Life-Balance finden

Balance im Leben finden mit Heike HolzSich zu ärgern, wütend zu sein oder in Rage zu geraten ist eine Gewohnheit. Deshalb wirst du es nicht verhindern können, dass du bei nächster Gelegenheit wieder in diese negativen Emotionen gerätst. Dein Wutprogramm wird so blitzschnell und automatisch bei entsprechenden Reizen aktiviert, dass du es nicht stoppen kannst.

Was können wir tun, wenn wir in diese Ärgerfalle getappt sind?

TIPP 1: Verzeihe dir, dass deine Negativ-Emotionen hochkommen

Dein erster Impuls ist vermutlich, dass du dich für deine Emotion verurteilst und dich darüber ärgerst, dass du dich ärgerst. Du sagst dir selbst Dinge wie: Du wolltest dich doch nicht mehr ärgern. Du weißt doch, dass dir das nicht gut tut. Du weißt doch, dass das nichts bringt außer Magenbeschwerden und Herzstechen. So schwer kann das doch nicht sein, sich nicht zu ärgern. Nimm doch nicht immer gleich alles persönlich und leg nicht jedes Wort auf die Goldwaage, dann klappt das auch mit dem sich nicht ärgern.

Stattdessen ermuntere dich bei aufkommendem Ärger: Ich werde noch öfter in die Ärgerfalle tappen. So ist das nun mal mit Gewohnheiten. Was zählt, ist, dass ich mich bemühe, meinen Ärger abzubauen. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Sei verständnisvoll und voller Nachsicht für deine Ärgerreaktion. Zeige auch dir selbst gegenüber ein gewisses Mitgefühl. Harsche Selbstverurteilung bringt dich nicht weiter. Im Gegenteil. Je mehr du dich für Schwächen verurteilst, umso geringer ist dein Selbstwertgefühl und umso schneller und öfter wirst du dich über dich und andere ärgern.

TIPP 2: Lächle deinen Ärger weg

Zugegeben, auf den ersten Blick erscheint das eine verrückte und vielleicht auch undurchführbare Strategie zu sein. Gib dir trotzdem eine Chance und probiere es einfach mal aus. Gefühle entstehen durch unsere Selbstgespräche. Machen wir uns ärgerliche Gedanken, dann sind wir verärgert. Wir können Gefühle aber auch dadurch in uns hervorrufen, dass wir eine bestimmte Körperhaltung einnehmen.

Machen wir eine ärgerliche Miene, ballen die Hände zur Faust und spannen unsere Kiefermuskulatur an, dann fühlen wir uns ärgerlich. Umgekehrt funktioniert das auch. Lächle, mache eine positive Miene mit hochgezogenden Mundwinkeln, dann verfliegen deine Ärgergefühle automatisch.

ap4ad89f7e57307_xsSetze also bei der nächsten Wut ein Lächeln auf deine Lippen und lasse dich überraschen, was passiert. Du spürst sofort, wie deine Anspannung und dein Ärger merklich nachlässt.

Was dich daran hindern könnte, diese Strategie einzusetzen, ist der Gedanke, dass dir nicht nach Lächeln zumute ist, sondern nach Rache und Vergeltung. Auch kommt es dir gekünstelt vor, zu lächeln, wenn dir nicht danach zumute ist. Wenn du dich über diese Gedanken hinwegsetzt und dich bewusst um ein Lächeln bemühst, dann wirst du mit der Zeit merken, dass es dir immer häufiger gelingt, die sprichwörtliche gute Miene zum bösen Spiel zu machen.

TIPP 3: Wer hat die Macht?

Es sind deine wunden Punkte bzw. deine Forderungen an die anderen und das Leben, die für deinen Ärger und deine Wut verantwortlich sind. Nichts und niemand kann dich auf die Palme bringen. Andere können dir eine Palme hinstellen. Du entscheidest jedoch ganz alleine, ob du hochkletterst oder unten bleibst.

Indem du dir deinen Anteil an der Entstehung Ihrer Ärger- und Wutgefühle vor Augen hältst, nimmst du diesen etwas von ihrer Macht über dich. Dann bist du nämlich nicht mehr Opfer, du bist nun nicht mehr ohnmächtig. Du fühlst dich nicht mehr den anderen ausgeliefert. Du hast wieder die Kontrolle übernommen.

Strategien, um langfristig Ärger- und Wutgefühle zu vermeiden

1. Forderungen in Wünsche verwandeln

  • Die anderen sollten gerechter, höflicher, verständnisvoller, … sein.

  • Das Schicksal sollte es gut mit mir meinen.

  • Mein Partner sollte liebevoller, zuvorkommender, … sein.

  • Mein Chef sollte meine Arbeit mehr würdigen.

Alle diese Gedanken haben eines gemeinsam: Sie fordern, dass alles nach unseren Wünschen und Vorstellungen verlaufen muss.

Bist du überzeugt, dass deine Meinung die absolut richtige und einzig wahre ist? Ist dir bewusst, dass du damit dem anderen das Recht absprichst, so zu denken, fühlen und handeln, wie er es für richtig hält? Verurteilst du den anderen für seine Andersartigkeit? Warum aber hat der andere nicht das Recht, sich so zu verhalten, wie er es möchte und für richtig findet?

Vielleicht denkst du jetzt:

Weil es ungerecht ist – weil ich es auch nicht tue – weil es verboten ist – weil es gefährlich ist – weil es unanständig ist – weil ich das nicht verdient habe usw. Warum aber dürfen andere Menschen nichts tun, was dir schadet, was du nicht verdient hast, was ungerecht ist? Haben wir einen Anspruch darauf, gerecht und fair behandelt zu werden?

Nein. Sicherlich, es wäre schöner, wenn andere uns stets fair und gerecht behandeln würden, einen Anspruch darauf haben wir jedoch nicht. Die Welt und die Menschen schulden uns nichts, nicht einmal Gerechtigkeit! Deshalb höre auf, von anderen Menschen zu fordern, anders sein zu müssen, als sie sich verhalten.

Ich lade dich, dich folgendem Gedanken zu öffnen: Jeder Mensch hat ein Recht auf seine Meinung, auch wenn sie falsch ist. Jeder Mensch hat das Recht, sich zu irren und das Falsche zu tun.

Formuliere einmal deine Forderungen als Wünsche:

  • Ich wünschte, die anderen wären gerechter, höflicher, verständnisvoller.
  • Ich wünschte, das Schicksal würde es besser mit mir meinen.
  • Ich wünschte, mein Partner wäre liebevoller.
  • Ich wünschte, mein Chef würde meine Arbeit mehr würdigen.

Am besten streichst du die Worte „sollte“ und „darf nicht“ aus deinen Wortschatz und ersetzt sie durch Worte wie:

  • „Es wäre besser, angenehmer, schöner”,
  • „Mir wäre lieber…“,
  • „Ich würde es vorziehen, wenn …“

Wenn Wünsche nicht in Erfüllung gehen, dann sind wir traurig und vielleicht auch frustriert. Das ist eine angemessene Reaktion auf eine Enttäuschung.

Wenn Forderungen nicht in Erfüllung gehen, dann fühlen wir uns betrogen und hintergangen, dann denken wir, die anderen schulden uns etwas und wir sind verärgert und verbittert und sinnen nach Rache. Wenn wir gelassener mit den Menschen und dem Leben umgehen, dann können wir unseren Mitmenschen auch gelassener mitteilen, was uns stört.

Wenn wir aufbrausend und verärgert anderen sagen, was uns stört, dann fühlen diese sich von dir angegriffen und die Chancen sind weit geringer, dass sich diese deine Worte zu Herzen nehmen.

Bereits Konrad Adenauer sagte: „Nimm’ die Menschen wie sie sind. Andere gibt es nicht.“

Mit dieser Lebensweisheit wirst du schnell merken, dass du deutlich besser mit den anderen auskommst und diese im Umkehrschluss auch mit dir.

2. Nimm dich mit deinen Fehlern und Schwächen an

Wir können unsere Unvollkommenheit, unsere Fehler und Schwächen nicht ausmerzen. Perfektion ist eine Illusion. Alle Selbstkritik und Selbstverurteilung ändern daran nichts. Warum also sich immer wieder für etwas verurteilen, was wir nicht erreichen können?

Viel hilfreicher wäre es doch, wenn wir Verständnis für unsere Fehler und Schwächen hätten und uns diese verzeihen würden.

Dann würden wir uns nicht nur besser fühlen, dann können wir auch für andere und deren Fehler und Schwächen Verständnis und Mitgefühl aufbringen. Damit hätten wir weniger Anlass, uns über andere aufzuregen.

Willst du mehr für dich und deine persönliche Weiterentwicklung tun?

Dann informiere dich hier: http://www.heikeholz.de/individualprogramm/

Raus aus dem Hamsterrad und rein in ein leichteres Leben

Zahlreiche Tipps, wie du mit negativen Emotionen umgehen kannst, findest du auch in meinem Buch „Glücklich sein verleiht Flügel“ – ein Buch, was wahrlich Flügel verleiht… 🙂

Mehr aus dem Herzen heraus leben und in die Urkraft des Herzens eintauchen

…indem wir mit den richtigen Pflanzenwurzeln das gesamte Herzsystem unterstützen. „Herzkraft“ von Ethno-Health enthält hochwertigste Wurzeln, die uns innerlich stärken. Hier gibt’s nähere Informationen

Quelle: Dieser Artikel von mir ist erschienen bei Arbeit-ABC.de

 

 

 

MerkenMerken

By |Januar 4th, 2018|