Erkenne im Alltäglichen das Wunderbare

IMG_2317

„Die wahre Lebensweisheit besteht darin, im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen.“ (Pearl S. Buck)

Gestern Abend: Nach einem großen Regen kam dieser wunderbare Regenbogen…

Die Natur zeigt uns, wie es auch im wirklichen Leben spielt: Wir müssen den Regen aushalten, um den Regenbogen erleben zu können… Das Leben ist geprägt von Sonne und Regen, von Licht und Schatten, von Höhen und Tiefen…

Bist du bereit, nach einem „Regen“ die Sonne, das Licht, das Schöne zu sehen und dich diesem zuzuwenden?

Die besondere Möglichkeit, das Wunderbare wieder sehen zu lernen, auf den Weg zu achten – auf DEINEN Weg zu achten, bietet dir die AchtsamkeitSinnesWanderung im Rahmen eines Coachings oder einer ganzheitlichen Beratung bei mir im Chiemgau bzw. Inntal.

Mehr Infos: http://www.heikeholz.de/firmenkunden/achtsamkeits-sinnes-wanderung-fuers-business/

Wir wissen, dass unklares Sehen der Augen auch etwas mit dem nicht geschärften Blick im wirklichen Leben zu tun hat… rein psychosomatisch haben Augenschwächen auch etwas damit zu tun, was wir nicht sehen wollen. Unterstützen können wir dies auch mit wertvollen Wirkstoffen der Ethno-Medizin, die sich im hochwirksamen Augenkraft-Präparat wiederfindet.

 

By |August 3rd, 2017|

Suche nach Erleuchtung….

Der Weg in die Eigenverantwortung

„Der Weg zum Ziel beginnt an dem Tag, an dem du die hundertprozentige Verantwortung für dein Tun übernimmst.“  (Dante Alighieri)

Der Schüler näherte sich dem Meister: „Seit Jahren suche ich die Erleuchtung“, sagte er „Ich fühle, dass sie nicht mehr weit ist. Ich möchte wissen, welchen Schritt ich als Nächstes tun soll“.
„Und wie erwirbst du deinen Lebensunterhalt?“ fragte der Meister.
„Noch habe ich nicht gelernt, mich selbst zu ernähren. Mein Vater und meine Mutter unterstützen mich. Aber das tut doch hier nichts zur Sache.“

„Der nächste Schritt besteht darin, dass du eine halbe Minute lang in die Sonne blickst“, sagte der Meister. Der Schüler gehorchte. Als die Zeit um war, bat der Meister den Schüler, er möge ihm das Feld um sich herum beschreiben. „Ich kann es nicht sehen, die Helligkeit der Sonne hat meinen Blick getrübt“, antwortete der Schüler.  

„Ein Mensch, der nur das Licht sucht und die Verantwortung für sich selbst anderen überlässt, wird die Erleuchtung nicht finden. Ein Mensch, der in die Sonne starrt, wird am Ende blind“, sagte darauf der Meister

(Paulo Coelho, „Der Wanderer“)

Mit einem Coach an deiner Seite

Willst du mehr für dich und deine persönliche Weiterentwicklung tun? Dann informiere dich hier: http://www.heikeholz.de/individualprogramm/

Mit kleinen Schritten deinen Weg gehen

Zahlreiche Anregungen, wie wir mit uns selbst und mit anderen Frieden schließen, besser kommunizieren, in Harmonie kommen, findest du auch in meinem Buch“Glücklich sein verleiht Flügel“ – ein Buch, was wahrlich Flügel verleiht… 🙂

Unterstützung mit der Urkraft der Pflanzen

Ein wunderbares Konstitutionsmittel, welches uns hilft, besser auf unser Herz zu hören und ins Vertrauen zu kommen, ist von Ethno-Health die perfekt abgestimmte Kräuter-Wurzel-Rezeptur „Herzkraft“

Und wenn wir das Gefühl haben, dass uns eher der Boden unter den Füßen weggezogen wird, wenn uns die Wurzeln in unserem Leben fehlen, dass wir so gar nicht auf unser Herz vertrauen können, stellt Wurzelkraft aus der Ethno-Health-Apotheke die perfekte Ergänzung dar.

 

Weise Geschichten zum persönlichen Erkennen

Wenn du Lust auf mehr weise Geschichten zum Inspirieren und Nachdenken hast, findest du eine große Sammlung auf meiner CD: Balsam für die Seele

By |Juni 26th, 2017|

Schon Goethe wusste von Licht und Schatten….

flowers-1273066 Kopie

Goethes Faust: Kann man GUT und BÖSE voneinander trennen?

„Ich bin der Geist, der stets verneint! Und das mit Recht; denn alles was entsteht; Ist wert, daß es zugrunde geht; Drum besser wärs wenn nichts entstünde. So ist denn alles, was ihr Sünde, Zerstörung, kurz das Böse nennt, Mein eigentliches Element.“

MEPHISTOPHELES.
Wozu der Lärm? was steht dem Herrn zu Diensten?
FAUST. Das also war des Pudels Kern!
Ein fahrender Skolast? Der Casus macht mich lachen.
MEPHISTOPHELES. Ich salutiere den gelehrten Herrn!
Ihr habt mich weidlich schwitzen machen.
FAUST. Wie nennst du dich?
MEPHISTOPHELES. Die Frage scheint mir klein
Für einen, der das Wort so sehr verachtet,
Der, weit entfernt von allem Schein
Nur in der Wesen Tiefe trachtet.
FAUST. Bei euch, ihr Herrn, kann man das Wesen
Gewöhnlich aus dem Namen lesen,
Wo es sich allzu deutlich weist,
Wenn man euch Fliegengott, Verderber, Lügner heißt.
Nun gut, wer bist du denn?

MEPHISTOPHELES. Ein Teil von jener Kraft,
Die stets das Böse will und stets das Gute schafft.

FAUST. Was ist mit diesem Rätselwort gemeint?
MEPHISTOPHELES. Ich bin der Geist, der stets verneint!
Und das mit Recht, denn alles, was entsteht,
Ist wert, daß es zugrunde geht;
Drum besser wär’s, daß nichts entstünde.
So ist denn alles, was ihr Sünde,
Zerstörung, kurz, das Böse nennt
Mein eigentliches Element.

FAUST.
Du nennst dich einen Teil, und stehst doch ganz vor mir?
MEPHISTOPHELES. Bescheidne Wahrheit sprech ich dir.
Wenn sich der Mensch, die kleine Narrenwelt,
Gewöhnlich für ein Ganzes hält –

Ich bin ein Teil des Teils, der anfangs alles war
Ein Teil der Finsternis, die sich das Licht gebar,
Das stolze Licht, das nun der Mutter Nacht
Den alten Rang, den Raum ihr streitig macht,
Und doch gelingt’s ihm nicht, da es, so viel es strebt,
Verhaftet an den Körpern klebt.
Von Körpern strömt’s, die Körper macht es schön,
Ein Körper hemmt’s auf seinem Gange;
So, hoff ich, dauert es nicht lange,
Und mit den Körpern wird’s zugrunde gehn.

FAUST. Nun kenn ich deine würd’gen Pflichten!
Du kannst im Großen nichts vernichten
Und fängst es nun im Kleinen an.
MEPHISTOPHELES. Und freilich ist nicht viel damit getan.
Was sich dem Nichts entgegenstellt,
Das Etwas, diese plumpe Welt,
So viel als ich schon unternommen,

Ich wußte nicht ihr beizukommen,
Mit Wellen, Stürmen, Schütteln, Brand –
Geruhig bleibt am Ende Meer und Land!
Und dem verdammten Zeug, der Tier- und Menschenbrut,
Dem ist nun gar nichts anzuhaben:
Wie viele hab ich schon begraben!

Und immer zirkuliert ein neues, frisches Blut.
So geht es fort, man möchte rasend werden!
Der Luft, dem Wasser wie der Erden
Entwinden tausend Keime sich,
Im Trocknen, Feuchten, Warmen, Kalten!

Hätt ich mir nicht die Flamme vorbehalten,
Ich hätte nichts Aparts für mich.

FAUST. So setzest du der ewig regen,
Der heilsam schaffenden Gewalt
Die kalte Teufelsfaust entgegen,
Die sich vergebens tückisch ballt!
Was anders suche zu beginnen
Des Chaos wunderlicher Sohn!

MEPHISTOPHELES.
Wir wollen wirklich uns besinnen,
Die nächsten Male mehr davon!

….

„Zwei Seelen wohnen, ach in meiner Brust,
Die eine will sich von der andern trennen;
Die eine hält, in derber Liebeslust,
Sich an die Welt mit klammernden Organen;
Die andre hebt gewaltsam sich vom Dust
Zu den Gefilden hoher Ahnen.“
(V.1112-1117)

Gut und Böse gehören zusammen wie der Tag und die Nacht, wie warm und kalt, in jedem Menschen. Ich meine, dass dem Menschen, in dem Maße in dem sein Bewusstsein weis „wie es sich verhält“, mit Gut und Böse; erkennen muss, dass er es ist, der die Entscheidungen trifft etwas so oder so zu tun. Dabei hat der Mensch gar keine Möglichkeit, nur Gutes zu tun. Denn in jeder guten Tat, ist auch etwas Böses enthalten und andersrum.

Immer wieder schön finde ich den Vergleich mit dem Engel und dem Teufelchen, die rechts und links auf der Schulter sitzen um Einfluß zu nehmen, auf das Menschlein :)

Die Zeit wird reif. Der Mensch muss es erkennen, muss wahrhaft werden. Muss Verantwortung übernehmen.

DER MENSCH MUSS VERANTWORTUNG FÜR SEIN HANDELN ÜBERNEHMEN!

gefunden bei http://bornheim.wordpress.com/2007/06/22/goethes-faust-kann-man-gut-und-bose-von-einander-trennen/  DANKE ;-))

 

Mehr zu uns stehen…

…indem wir mit den richtigen Pflanzenwurzeln unsere inneren Wurzeln finden. Das „Wurzelkomplex“ von Ethno-Health enthält hochwertigste Wurzeln, die uns innerlich stärken. Hier gibt’s nähere Informationen

By |Mai 2nd, 2017|

Du bist der Schöpfer deiner Welt

Das Außen als Spiegel

Die Welt ist dein Spiegel.
Alles, was du siehst, bist du selbst.
Alles, was du siehst, ist das, was du zu sein glaubst.
Du siehst, wie sowohl deine Liebe als auch deine
Dunkelheit sich in einem unendlichen Film vor dir entfalten.
Alles, was du tust, tust du dir selbst an.
Jeden Angriff, den du führst, führst du gegen dich selbst.
Verurteile, und du sperrst dich selbst ein.
Dein Angriff gegen einen anderen Menschen ist Schattenboxen
gegen das, was du an dir selbst nicht ausstehen kannst.

Deine Welt zeigt dir alle Schichten deines Geistes.
Selbst Buddha sagte: „Es ist dein Geist, der die Welt erschafft.“

Wenn du die Welt verändern möchtest, dann höre auf,
die Projektionen auf der Leinwand verändern zu wollen.
DU musst den Film verändern, den du drehst,
denn anderenfalls wirst du nicht erfolgreich sein.
Getrennt zu sein ist es gewiss nicht wert,
den Himmel dafür zu verlieren.
Es ist an der Zeit, der Welt zu vergeben und nach Hause zu gehen.

Um die Welt zu reinigen, musst du die Verschmutzung in dir selbst reinigen.
Heute ist es an der Zeit, den Spiegel deines Geistes zu reinigen,
damit die Schönheit sichtbar werden kann.

Segne deine Welt, und segne dich selbst.
Jedes Mal, wenn du gibst, wird dir gegeben.
Vergib allen, und du bist befreit.
Wenn du heil wirst, dann wird deine Welt von Frieden erfüllt und frei sein.
Wenn du vergibst, dann siehst du eine durch Gnade verwandelte Welt.

Eine lichtvolle Welt verbirgt sich hinter dem,
was du geschaffen hast.
Vergraben unter dem, was du aus dir gemacht hast,
strahlt ein erhabenes von Liebe erfülltes Licht.
Dieses Licht leuchtet immer, und es wartet darauf, dass du dich erinnerst.
Es ist an der Zeit, dass du dir vergibst und dich selbst entlässt,
um die Welt von Qual und Folter zu befreien.
Deine Welt zeigt Knechtschaft und Verbundenheit.
Alles hängt von deiner Antwort ab.
Du könntest den Himmel auf die Erde bringen.
Erwache heute für die Felder des Lichts.
In dem Maße, in dem du sie in dir selbst entdeckst,
siehst du ihr Spiel in dir selbst und in allen Menschen für alle Zeit.

Verfasser unbekannt, gelesen bei Robert Betz

Buch3DWege und Möglichkeiten, wie du immer mehr zu dir findest, gibt’s auch hier mit zahlreichen Übungen: „Knips dein Licht an – So geht es besser mit dir und den anderen“

By |Juni 20th, 2016|

Der 123. Podcast „Charisma & Persönlichkeit“ ist online

Unsicherheiten überwinden

»Wer zugleich seinen Schatten und sein Licht wahrnimmt, sieht sich von zwei Seiten, und damit kommt er in die Mitte.« (C.G. Jung)

Das Gefühl, vor einer Situation am liebsten davon zu rennen, dass wir uns wie gelähmt fühlen, dass wir Hemmugen haben, etwas Verrücktes zu tun, hat oft mit unserem Schatten zu tun.

Lernen Sie Ihren Schattten kennen und überwinden.

Quelle: Blogartikel von Roland Kopp-Wichmann

HH-Podcast-Charisma-neuHier geht’s zum Download:  http://www.heikeholz.de/mediathek/podcast-charisma-und-personlichkeit/

By |Mai 30th, 2016|

Der Weg zur inneren Zufriedenheit und zum tiefen Glücksgefühl

Loslassen von Selbstzweifeln, Mutlosigkeit und Unzufriedenheit mit der ganzheitlichen KNIPS DEIN LICHT AN-Methode

„Wer zugleich seine Schatten und sein Licht wahrnimmt, sieht sich von zwei Seiten und damit kommt er in die Mitte“ ( C.G. Jung)

Entscheidend ist nicht, wer wir waren, sondern wer wir sein könnten

herz_3[fusion_builder_container hundred_percent=Kennen Sie das: dieses geplagt sein von Ängsten, von ständigen Selbstzweifeln, nicht genug zu sein, „es“ nicht zu schaffen und sich wie ein Hamster im Rad zu fühlen. Schon seit jüngster Kindheit haben wir das Gefühl, nicht geliebt zu werden oder gar nicht liebenswert zu sein – wir waren ja nicht „richtig“ in unserem Verhalten. Viel Kritik und Maßregelungen nahmen uns unsere Freude und Leichtigkeit, mit der wir ursprünglich auf die Welt gekommen sind.

Dieses „antrainierte“ Denken und Verhalten zieht sich wie ein roter Faden durch unser Leben – es ist, als würden wir mit angezogener Handbremse durchs Leben gehen. Wenn es leicht geht, ist es verdächtig, das kann nicht sein, da muss etwas faul sein. Wir warten regelrecht auf das Negative, auf die Strafe, auf den Dämpfer.

Freude und Leichtigkeit leben dürfen

IMG_1095Mit ganzheitlichen Methoden können wir das „Gesunde“ in uns anstoßen und stärken. Hier orientieren wir uns an unseren Stärken und Kompetenzen, wir entdecken unsere Wünsche, Ziele und Ressourcen, geben unserem Leben wieder einen tieferen Sinn. Wer ein WARUM zum Leben hat, erträgt fast jedes WIE“, so sagte schon Friedrich Nietzsche. Übertragen auf unser Leben heißt das, dass wir mit einer tiefen, inneren Selbstzufriedenheit und dem Gefühl, aus vollem Herzen zu leben, auch Täler durchschreiten können. 

Die ganzheitliche KNIPS DEIN LICHT AN-Methode nach Heike Holz

Jede wirksame und heilsame Weg führt durch den von C.G. Jung beschriebenen Schattenaspekt eines jeden Menschen. Ziel dabei ist, Unbewusstes zu durchlichten und die darin verborgenen Schätze erkennbar und verfügbar zu machen. Denn die Gegensätze, die Polarität wie Hell und Dunkel, Yin und Yang machen die Welt aus. Wo Schatten ist, da ist immer auch Licht. Und der Weg zum Licht führt zunächst durch die Dunkelheit.

Durch den Schatten zum Licht

KaribikfeelingWenn ein Mensch seine Mitte findet, ist er im Gleichgewicht mit sich und der göttlichen Ordnung, damit ist das Fundament der Heilung gelegt.

Wahre Freude kann unsere Seele nur empfinden, wenn wir uns wieder mit unserem tiefen Lebenssinn verbinden, wenn wir unsere Kräfte und Fähigkeiten wieder entdecken und unser Wirken Ausdruck unserer wahren Berufung wird.

„Erkenne dich selbst“ stand über dem Eingang des Orakels von Delphi, jener Sprechstätte der Götter, die in der Antike so viele Menschen auf den Entwicklungsweg brachte.

Asien 173Sich zunächst einen Überblick über das Muster der eigenen Seelenlandschaft zu verschaffen kann helfen, in Einklang mit der inneren Gesetzmäßigkeit zu kommen und damit den Weg zu wahren Berufung und zum inneren Glück zu finden. Der Einblick in Licht und Schatten und damit in die Lernaufgaben, in die Probleme, Talente, Resourcen und Möglichkeiten eines einzigartig vielfältigen Lebens ist ein wichtiger Teil der ganzheitlichen KNIPS DEIN LICHT AN-Methode nach Heike Holz.

Dabei werden bewährte (Selbstheil-)Methoden wie The Work, Systemische Aufstellungen, Kinesiologie/EFT, Achtsamkeitsübungen, Ho’oponopono, Arbeit mit dem inneren Kind etc. individuell kombiniert. Unterstützend sind auch Seelenbilderreisen, um Schattenthemen, die uns an unserer Selbstverwirklichung hindern, zu erkennen und aufzuheben. So können eigene Muster durchschaut und die Fesseln alter Verhaftungen gelöst werden.

Der Weg in Ihre ganz persönliche Freiheit

  • UnknownAufdeckung blockierender und krankheitsfördernder Glaubenssätze und lebenseinschränkender Muster und Überzeugungen
  • Aufbau eines heilenden Feldes – Heilung durch Erkennen und Verstehen
  • Inspiration und Motivation zur Klärung und Veränderung des persönlichen Lebenskonzeptes
  • Orientierung nicht an Defiziten, sondern an den Stärken und Kompetenzen des Klienten

Ziel ist grundsätzlich durch stark vertiefte Selbsterkenntnis Bewusstwerdungsprozesse auszulösen, die es ermöglichen, den eigenen Lebensplan, den ganz persönlichen Lebenssinn bewusster wahrzunehmen und gradliniger zu verfolgen.[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

By |Januar 9th, 2016|

Das Weihnachtsangebot: „Knips dein Licht an“

Haben Sie schon die passenden Weihnachtsgeschenke für Ihre Lieben?

Wie wäre es mit etwas ganz Besonderem, dem Buch: „Knips dein Licht an – So geht es besser mit dir und den anderen“

Zahlreiche 5 – Sterne-Rezensionen auf Amazon.de sprechen für sich. Überzeugen Sie sich selbst:  www.amazon.de

Als Dank für meine treuen Kunden, Podcasthörer und den vielen Menschen, mit denen ich verbunden bin, habe ich ein ganz besonderes Angebot: Bestellen Sie unter dem Stichwort „Weihnachtsaktion“ bei mir vier Bücher – und Sie erhalten eines gratis dazu. Und das ganze auch noch portofrei!

So einfach geht’s:

  • Mail an: kontakt@heikeholz.de
  • 4 Bücher bestellen  –  „Weihnachtsaktion“
  • Sie zahlen 4 x 16,90 € (Einzelpreis des Buches) = 67,60 € per Paypal oder Überweisung
  • Nach Zahlungseingang erhalten Sie 5 x „Knips dein Licht an“ für sich, für Freunde, Eltern, Kinder, Mitarbeiter, Kollegen etc.
By |Dezember 6th, 2014|

Gefühle über das Leben

DSC_7819

Was denkt es in dir über ‚DAS LEBEN‘?

In unseren ersten Lebensjahren übernehmen wir die Gedanken und Überzeugungen derer, von denen wir abhängig sind, so wie das von Generation zu Generation geschah. Hierzu gehören eine Menge an grundlegend verurteilenden Gedanken über das Leben selbst.

Wie viele wertschätzende Gedanken hast du in deiner Kindheit von Eltern, Erziehern und Lehrern über das Leben gehört? Haben Sie dir gesagt: „Das Leben ist schön. Das Leben ist kostbar. Das Leben, jeder Tag, ist ein Geschenk. Liebe das Leben und das Leben liebt dich. Vertraue dem Leben, denn es möchte dich beschenken‘…..?

Stattdessen hörten wir: „Das Leben ist schwer, ungerecht, unsicher, schwer, ein Kampf, Arbeit, kein Zuckerschlecken, kein Wunschkonzert, kein Ponyhof, kurz und beschissen wie eine Hühnerleiter“ usw.‘

Wenn du dir nie die Zeit genommen hast, solche Gedanken auf Wahrheit zu überprüfen und dich bewusst für andere, wertschätzende, dankende, liebende Gedanken über das Leben entschieden hast, dann denkt ‚es‘ (=unbewusst) diese Gedanken bis heute in dir.

Mit diesen Überzeugungen in dir, kannst du kein Leben der Leichtigkeit, der Freude, der Fülle erschaffen, sondern nur ein anstrengendes Leben des Mangels, der Trennung und des Leidens und fühlst dich entsprechend als ‚Opfer‘ des Lebens.

Kleine Übung: Schließe die Augen, geh in ein bewusstes Atmen und lenke deine Aufmerksamkeit auf deinen Körper. Denke jetzt den Gedanken „Das Leben ist ein Kampf“ und fühle dann, wie dein Körper auf diesen Gedanken re-agiert. Wie fühlt sich dein Körper hierbei an und welche Gefühle tauchen in dir auf? Dein Körper reagiert auf jeden Gedanken entsprechend seiner Qualität und zeigt dir an, ob er wahr ist (= Entspannung, Ausdehung, Licht, Wärme) oder unwahr (=Zusammenziehen, Härte, Druck, Enge, Kälte).

Deine Gedanken erschaffen sowohl den Zustand deines Körpers, deiner Gefühle und deine Lebenswirklichkeit. Überprüfe deine Gedanken auf Wahrheit und wenn dein Körper und dein Herz dir sagen: „Dies ist nicht wahr“, entscheide dich, neu zu denken. Du kannst das.

200102_104135336334848_5091610_n(gelesen bei Robert Betz)
By |April 20th, 2013|

Der 48. Podcast ist online: Knips dein Licht an!

KNIPS DEIN LICHT AN
„So geht es besser mit Dir und den anderen“ – Überprüfen Sie Ihre Gewohnheiten und Denkmuster mit 100 wertvollen Profi-Tipps. Mit kleinen Schritten erreichen Sie spürbare Veränderungen und werden innerlich zufriedener, motivierter und glücklicher. Erleben Sie mehr Freude im Umgang mit sich und den anderen.

http://www.heikeholz.de/html/charisma1.html

By |Juli 5th, 2012|