Top im Job mit wertschätzenden Umgangsformen

Gutes Benehmen bei Berufseinsteigern immer gefragter

„Einen Menschen erkennt man daran, wie er sich benimmt, wenn er sich nicht benehmen muss.“ (Dirk Dautzenberg)

Genau deshalb sind Umgangsformen-Seminare so beliebt… Ganz begeistert sind erstaunlicherweise Berufsstarter vom „Knigge-Dinner“

Hier ein Auszug meines Artikels bei Wissen-ist-Macht.tv:IMG_0987

…Auch in der Kantine oder beim lockeren Besuch des Italieners um die Ecke sollten grundsätzliche Manieren selbstverständlich sein. Hastiges Herunterschlingen, mit vollem Mund reden, aus den Zähnen Speisereste entfernen sind Taktlosigkeiten, die selbst in gehobenen Kreisen vorkommen und auf Abwehr stoßen. Dass man das Messer nicht ableckt, die Ellbogen nicht aufstützt und nicht mit hängendem Kopf am Tisch sitzt, ist längst nicht allen klar.

Schlussendlich zeigt sich immer wieder, dass wir mit dem 1×1 der Umgangsformen an persönlicher Sicherheit für jede Situation gewinnen und viel natürlicher wirken – denn das gekonnte und sichere Auftreten entscheidet sowohl in der Privat- als auch in der Geschäftswelt über unseren Erfolg.

Hier geht’s zum Artikel bei www.wissen-ist-macht.tv

 

By |August 26th, 2017|

Schüler sind begeistert über das sehr nützliche Handwerkszeug für den Alltag und den zahlreichen Tipps fürs Bewerbungsgespräch

Aktueller Artikel in der Saarbrücker Zeitung zum Seminar „Benimm ist in“

Bildschirmfoto 2014-06-27 um 07.51.32Besonders Jugendliche haben besonders viele Fragen rund um das Thema „Umgangsformen“ und dem selbstsicheren Verhalten beim Bewerbungsgespräch… toll, wenn sich die Schulen dafür öffnen und ihren Schüler mit einem „Benimm ist in-Seminar“ aktive Unterstützung anbieten… :-)

http://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/merzig-wadern/Gesellschaft-und-Bevoelkerungsgruppen-Gymnasien-Holz-Merzig-Schueler-Umgangsformen-Vorstellungsgespraeche;art2800,5328905

By |Oktober 9th, 2015|