Gesteigerte Lebenskraft * Lebensfreude * Leichtigkeit

Mit Rhemannia 6 von Ethno-Health tiefgreifender Erschöpfung entgegen wirken

Die am häufigsten verwendete Rezeptur in China

Diese Original-Grundrezeptur aus der Song-Dynastie (um 1100 n. Chr.) wird bei Yin-Mangel, Essenzverlust und Leerezuständen (stärkste, tiefgreifendste Erschöpfung) eingesetzt.

Sie stärkt, nährt und bewegt vornehmlich das Nieren-Yin und wirkt damit auch in der Remission nach Operationen oder Unfällen oder längeren Schwächeperioden (z. B. verbunden mit Schwäche in den Beinen, Schwindel beim Aufstehen, Antriebsarmut, Vergesslichkeit, Tinnitus u.v.m.) entgegen. Sie kann über längere Zeit verabreicht werden.

Indikation: Erschöpfung, Burnout, Muskelschwäche, Schwäche und Schmerzen im Lumbalbereich und in den Knien, Benommenheit, Schwindel, Tinnitus, Gehörschwäche, verschwommene Sicht, Nachtschweiß, heiße Handflächen und Fußsohlen, Mund- und Halstrockenheit, Durst

Weitere Informationen unter: https://www.heikeholz.de/individualprogramm/kraeuterrezepturen/  und  https://www.ethno-health.com

By |November 26th, 2018|

starkes Qi * Immunstärke * weckt Lebensgeister

Mit der klassischen TCM-Rezeptur Astralgus 10 Erschöpfungszustände sowie chronische Immunschwächen überwinden, das Qi stärken und gesamtkörperlich stärker fühlen

Diese Rezeptur ist eine der stärksten Tonika der chinesischen Medizin. Sie wurde in der Yuan-Dynastie erstmals beschrieben und wird seitdem zum Aufbau und zur Vitalisierung bei allen körperlichen Schwächezuständen eingesetzt. Sie hebt u.a. das Yang-Qi, stärkt das Immunsystem, verbessert und stärkt Lungen- und Magenfunktion.

Stärkt die Mitte, tonisiert Qi, hebt Yang und sinkendes Qi, nährt das Blut.

Indikation: chronische Immunschwäche, Erschöpfung, Burnout, chronische Lungenerkrankungen, Appetitlosigkeit, schwache Glieder, blasse Gesichtsfarbe mit Schwindel, Kurzatmigkeit, unklare Sicht, Hörschwäche, schwache Stimme, Wortkargheit, spontanes Schwitzen, Abneigung gegen Kälte, kalte Finger und Füße, Darm, chronischer Durchfall, Colitis ulcerosa, gynäkologische Blutungen, kraftloser und weicher Puls.

Weitere Informationen unter: https://www.heikeholz.de/individualprogramm/kraeuterrezepturen/  und  https://www.ethno-health.com

By |November 5th, 2018|

Die Seele freiklopfen: schnell, effektiv und dauerhaft

Mit EFT negative Gefühle lösen

EFT gehört zu den Methoden der energetischen Psychotherapie und ist eine schnelle, effektiv wirkende Möglichkeit, alle Arten von negativen Gefühlen, Schocks, Ängsten, Traumata oder blockierenden Glaubenssätzen zu lösen – ganz ohne Nebenwirkungen!

Diese Methode ist sehr einfach und hocheffizient in der Anwendung. Durch Beklopfen bestimmter Meridianpunkte in Verbindung mit dem entsprechenden Thema wird der Weg frei zum Lösen des Problems.

Sehr hohe Erfolgsquote

Wo andere Methoden versagen, hat EFT eine sehr hohe Erfolgsquote. Das Besondere hieran ist die Möglichkeit, sich selbst zu helfen, was dann jederzeit auch ohne den Therapeuten selbst angewendet werden kann.

Das Besondere an der EFT-Klopftherapie:

  • EFT bietet die Möglichkeit, die belastenden Gefühle dauerhaft aufzulösen.
  • Das Suchen nach dem „Warum“ entfällt – wir kommen einfach ins Handeln.
  • Die Therapiedauer wird erheblich verkürzt.
  • Die Folgen erlebter Traumata können in nur kurzer Zeit aufgelöst werden.
  • Das (Zer-)Reden des Problems entfällt, es wird gezielt durch das Beklopfen aufgelöst.
  • Die Klienten können sich bei leichten körperlichen und seelischen Belangen im Alltag sofort selbst helfen.
  • Die Abhängigkeit vom Therapeuten wird erheblich reduziert.

Folgende Themen können „beklopft“ werden:

  • Ängste, Phobien, Traumata
  • Schockerlebnisse
  • Schul-und Prüfungsstress
  • Trauer, Abschied
  • Schuld- und Schamgefühle
  • Ekel
  • Burnout
  • Wut, Ärger, Hass
  • Beziehungsprobleme
  • Mobbing
  • Gewichtsreduktion
  • Selbstwertprobleme
  • u.v.m.

 

heike-holz-coverEinfach Kontakt mit mir aufnehmen und (Telefon-)Termin vereinbaren: kontakt@heikeholz.de  – Ich freue mich auf dich!

 

 

 

 

MerkenMerken

By |November 13th, 2017|