Wie du Sonne, Stimmung und Ausstrahlung essen kannst

Gesund und vital in jeder Lebenslage

Erfahre in diesem Interview mit Herbert Schamberger – DER Top-Experte im Bereich Vitalstoffe, Vitamine, Enzyme & Co – wie du in jedem Alter und in allen Lebenssituationen ein lebenswertes, gesundes, vitales Leben voller Elan führen kannst.

Viel Freude beim Inspirieren lassen:

Kontakt:
Herbert Schamberger: www.evolution-international.com


Ganz besonderes Special: 10% bei Erstbestellung mit Code: HeikeHolz

By |Juni 25th, 2020|

TCM: Entkrampfen * Entspannen * Schmerzen lösen

Mit Bupleurum 9 Krämpfe und Verspannungen lösen und sich von Schmerzen befreien

Die Wurzel des Chinesischen Hasenohrs –Chai Hu (Bupleuri radix) – ist zusammen mit Zimt die Grundlage dieser Rezeptur. Sie ist eine Arznei zur Öffnung der Oberfläche und als Wind-Hitze zerstreuendes Medikament eingesetzt. So können schmerzhafte Schulternackenverspannungen und Gelenkschmerzen ebenso wie Magen-Darm-Krämpfe und innere Anspannung zügig in einen Heilungsprozess geführt werden.

Löst und befreit die Faszien und Muskeln, harmonisiert die Shaoyang-Schicht

Indikation: Muskelverspannungen, Nackenschmerzen, Kopfschmerzen, innere Anspannung, Gelenkschmerzen, anhaltende Oberflächensymptome wie gleichzeitiges Fieber und Frösteln, oft mit Shaoyang-Symptomen wie Druck und Völlegefühl in der Brust und Oberbauch, Anspannung, Stress, Reizbarkeit, Leberprobleme, Tinnitus, Schwindel, Bluthochdruck

Weitere Informationen unter: https://www.heikeholz.de/individualprogramm/kraeuterrezepturen/  und  https://www.ethno-health.com

By |Juni 15th, 2020|

Die Sprache des Körpers: Die Standby-Leitung zur Seele

Das Dreigestirn von Körper, Geist und Seele

Die Kunst, die Körpersprache zu deuten, ist weit mehr, als nur bestimmte Signale unseres Gegenübers wahrzunehmen und zu interpretieren. Körper, Geist und Seele stehen in einer Art „Standby-Leitung“ in permanenter Kommunikation miteinander. Diese drei Elemente können wir uns wie ein Dreigestirn vorstellen – und sobald es einem Teil nicht gut geht, reagieren die anderen mit entsprechenden Botschaften. Diese Geheimbotschaften zu entschlüsseln, ist eine wichtige Voraussetzung für uns, um gesund zu werden und zu bleiben.

 

Signale des Körpers beachten

Schon der griechische Gelehrte Sokrates wusste: „Leidet der Leib, muss die Seele mitbehandelt werden.“ Seelische Konflikte, Ängste und Spannungen können körperliche Erkrankungen verursachen, aufrechterhalten oder verstärken. Leider ist es in unserer leistungsbetonten Gesellschaft nicht angesehen, die Macht der Seele über unseren Körper zu respektieren. Obwohl inzwischen viele an eine gewisse Beeinflussung glauben, nehmen wir doch die Signale und Hinweise nicht ernst oder spielen es als Bagatelle herunter.

Körper und Körpersprache als Stimmungsbarometer

Ob wir optimistisch oder hoffnungslos, ausgeglichen oder gestresst, glücklich oder traurig sind, all das spiegelt sich in unserem Körper und auch unserer Körpersprache wieder. Organe, Atmung, Herzschlag, Stoffwechsel, Verdauung, Blutdruck – alles schwingt in diesem Rhythmus unserer ganz individuellen, persönlichen Stimmung mit. Gerät die Seele aus dem Takt, können wir krank werden, körperliche Unbefindlichkeiten sind zumindest vorprogrammiert. Ebenso geraten wir unter seelischen Druck, wenn wir krank sind. Unsere Stimmung wird sofort schlechter, unsere Gedanken oft negativer.

Achte auf deine Gedanken…

Hier wird auch die Macht der Gedanken sehr deutlich. Wenn mein Geist sehr viele pessimistische Gedanken denkt: „Die Welt ist schlecht“, „“Mein Job macht mir keine Freude“, „Es ist alles sinnlos“, „Ich werde sowieso nicht mehr gesund“ – dann drückt sich das tatsächlich auch in meiner seelischen Verfassung und meiner Körpersprache aus.

Auf der rein körperlichen Ebene gesehen befinden wir uns auf dem Niveau eines Steinzeitmenschen. So reagiert unser Körper auf elementare Ängste, lebensgefährliche oder scheinbar lebensgefährliche Situationen, bedrohliche oder störende Umstände nach altbewährtem Muster mit einer ganz eigenen Sprache. Vor Hunderttausenden von Jahren war das wichtig und praktisch, denn es sicherte unser Überleben. Doch heute ist das meist wenig hilfreich, sondern eher hinderlich.

SOS-Signale des Körpers

Stresssymptome können sich nämlich sogar dann schon zeigen, wenn es bloß unerwartet an der Haustüre klingelt. Dass der Körper hier schon mit einem Notfallprogramm reagiert – beschleunigter Herzschlag, Beklemmungs- oder Angstgefühl, Flucht- oder Angriffsmechanismen – ist für unsere Gesundheit wenig förderlich, da wir die aufgebaute (An-)Spannung meistens nicht mehr abbauen. So entstehen beispielsweise auch Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich, was sich körpersprachlich in hochgezogenen Schultern und einem eingezogenen Hals zeigen kann.

Deine Worte bringen es an den Tag…

Wir verwenden auch in unserer verbalen Sprache uns bekannte Formulierungen, was in unserem Körper passiert und welche Organe betroffen sind. Unser Körper signalisiert es uns, doch wir bringen es in der Regel nicht in Verbindung mit der Situation, die uns belastet. Die passende Redewendung wird eher unbewusst daher gesagt:

  • Mir ist eine Laus über die Leber gelaufen.
  • Da kommt mir die Galle hoch.
  • Das schlägt etwas auf den Magen.
  • Das nimmt den Atem.
  • Das schnürt es mir die Kehle zu.
  • Das haut mich in die Knie.
  • Da fährt es mir durch Mark und Bein.
  • Ich fühle mich niedergedrückt.
  • Das hat mir das Kreuz gebrochen.

Die Widerstandskraft gegen Krankheiten steht und fällt mit unserer Gemütslage und mit unserer inneren Harmonie. Innere Anspannungen machen anfällig für Krankheiten. Den Zusammenhang zwischen den körperlichen Symptomen und einem psychischem Problem herzustellen, genau hinzuschauen, was uns aktuell belastet, ist eine ganz wichtige und spannende Herausforderung.

Auf kleine Hilferufe des Körpers hören

Wenn wir lernen, den Signalen unseres Körpers zu vertrauen, werden so manche „kleine Krankheiten“ sofort eingedämmt. Der Körper zeigt meist schon, bevor wir richtig krank werden, dass etwas nicht Ordnung ist. Genaues „Hinhören“, das ist das richtige Rezept. Unser Körper wie auch unsere Seele wünschen sich nichts mehr, als dass wir genau hineinhören, hinfühlen und spüren. Wenn wir dies unterlassen, „keine Zeit“ dafür haben, werden die Signale, die Hilferufe immer deutlicher und drastischer, die körperlichen Symptome schlimmer.

Nehmen wir uns an Paracelsus ein Beispiel, der sagte: „Der Arzt soll die Kraft und die Natur der Krankheit im Ursprung suchen…, denn den Rauch vom Feuer sollen wir nicht löschen, sondern allein das Feuer selbst.“ Jeder von uns kann also schon bei der Entstehung des Feuers die Botschaft des Körpers entschlüsseln, schon lange, bevor ein großer Flächenbrand entsteht. Lasst uns diese wunderbare Gabe nutzen, die Sprache von Körper, Geist und Seele zu verstehen und natürlich auch, achtsam darauf zu hören.

Hilfreich kann auch Blick von außen sein. Es ist wichtig, völlig wertefrei zu unseren Wurzeln zu schauen, Zusammenhänge zu unserem Leben im Hier und Jetzt zu erkennen und hemmende Blockaden aufzulösen. Ebenso kann eine integrale Gesundheitsberatung unterstützend sein, für die Harmonisierung von Körper und Geist, zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte und zur Analyse der wirklichen Ursachen der Krankheit, anstatt nur kurzzeitig die Symptome zu bekämpfen. Nähere Infos hier:

Wer den Prozess unterstützen möchte, um mehr Vitalität zu spüren, eine gesteigerte Widerstandskraft aufzubauen und sein positiveres Lebensgefühl zu steigern, hier bietet der Eiweiß-Komplex von Ethno-Health die besten Voraussetzungen. Nähere Infos hier: 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
Dies ist mein Gastbeitrag auf http://www.business-netz.com/Selbstmanagement/Die-Sprache-des-Koerpers-Standby-Leitung-zur-Seele 

 

By |Juni 13th, 2020|

Lebe deine Sehnsucht

Sich Träume und Wünsche zu erfüllen, erhält unsere Gesundheit

20090419_1950

Sehnsucht ist das Grundgefühl der Seele

Aktuelle Forschungen belegen: Sehnsucht ist extrem wertvoll – Sie motiviert uns sehr stark und bringt uns wie kaum etwas anderes so voran. Selbst auch dann, wenn wir von etwas Unerreichbarem träumen. Sehnsucht ist eine Triebfeder, die uns am Leben erhält.

Sehnsucht ist die wichtigste spirituelle Kraft in uns, dieses Feuer dürfen wir nicht ausgehen lassen, damit unser Leben nicht erkaltet – so sagt Anselm Grün. Daher ist es so wichtig, den Raum für Hoffnung und Träume zuzulassen. Wer die Sehnsucht unterdrückt, wird im Laufe seines Lebens zu einem Menschen, der bereits mit 40 Jahren stirbt, um sich dann mit 80 begraben zu lassen. Scheinbar ist solch einem Menschen das Materielle genug. Doch tief in seiner Seele wird er ein nagendes Gefühl verspüren, ein Gefühl der ständigen Unzufriedenheit, des Unglücklichseins – er wird die wahre Fülle des Lebens nicht erleben.

Erkenne den Unterschied

Wichtig ist, den Unterschied zwischen Schein-Sehnsucht und wahrer Sehnsucht zu erkennen. Schein-Sehnsucht ist ein Energieräuber, die uns am Leben im Hier und Jetzt hindert. Sie hinterlässt eine innere Leere, raubt Lebenslust und Lebenskraft. Mit dieser negativ besetzten Form der Sehnsucht vertrösten wir uns ständig mit falschen und leeren Versprechungen auf später.

Die echte Sehnsucht ist ein tiefes, kraftgebendes Gefühl, welches uns auch in schweren und verzweifelten Situationen hilft. Sie ist wie ein lebenserhaltendes Feuer, welches auch in dunklen Tagen hell scheint.

Zusammenhang von Sehnsucht und Sucht

Im Gegensatz zur Sehnsucht ist die Sucht eine Krankheit. Sucht ist eine ständige Suche nach etwas Unerfülltem, nach etwas, was wir in unserem Leben nicht ausleben. Eine Sucht entwickelt sich als Ersatzbefriedung für die unerfüllte Sache in unserem Leben. Sie zeigt sich starr und unbeweglich. Außerdem vermeidet sie die Auseinandersetzung mit Tieferliegendem, sie bringt innere Leere, Angst und Schmerz. Mit der Sucht bildet sich nach und nach ein Gefängnis der Unfreiheit, weil wir ja ohne dem, nach dem wir süchtig sind, nicht sein können.

Die Sehnsucht dagegen ist ein Grundgefühl der Seele. Sie führt den Menschen über sich hinaus und führt ihn ins Werden. Die geträumte Form der Sehnsucht wird oft begleitet von Wunschvorstellungen, die unerreichbar bleiben. Die produktive Seite ist der Zwischenraum zwischen dem Jetzt und dem „Noch-nicht“.

Leben heißt, genau diese Spannung aushalten – und das kann der Süchtige nicht.

Die stärkste Emotion

Sehnsucht ist eines der stärksten Gefühle, welches Menschen kennen. Und eines der rätselhaftesten. „In der Psychologie kommt die Sehnsucht in den großen Werken über Emotionen nicht mal als Stichwort vor. Weil dieses Gefühl zu komplex ist, wir können es nicht erklären“, sagt Wolfgang Hantel-Quitmann, Psychologieprofessor in Hamburg.

Sehnsucht ist nicht nur eine Idee oder ein Gefühl, sondern beides zugleich, in einer explosiven Mischung. Die kühne Idee „Eigentlich könnte ich kündigen und Restaurant in Lissabon eröffnen“ wird niemandes Leben verändern. Erst, wenn das Bild des Restaurants ein Ziehen im Bauch hervorruft, diesen Druck in der Herzgegend, erst dann wird Sehnsucht geboren.

Dem Leben einen Sinn geben

Sehnsucht ist ein Gast, der gern ungebeten kommt, wenn wir uns die Dinge eigentlich ganz angenehm eingerichtet haben. Vielleicht haben wir einen tollen Job, um den uns viele beneiden würden, und alles könnte in Ordnung sein – wäre da nicht dieses diffuse Gefühl, dass doch noch etwas fehlt. Und das lässt uns keine Ruhe. Und so wird dieser brennende Wunsch nach dem Restaurant in Lissabon geboren.

Wichtig ist, viel Zeit mit den eigenen Sehnsüchten zu verbringen, darüber zu schlafen, zu träumen und nachzudenken. Dabei sollten wir uns die Frage stellen: „Würde sich diese Sehnsucht erfüllen, wäre ich dann befriedigt?“ Wer so reflektiert, macht aus seiner Sehnsucht kein Problem, sondern eine Chance.

Mut zur Veränderung

Sehnsucht nach etwas zu spüren und der aufkeimende Wunsch, einige Dinge im Leben zu verändern, sind ein deutliches Zeichen, dass wir etwas ändern dürfen. Natürlich bedarf es hier auch den nötigen Mut, denn neue Wege können unbequem sein. Wir wissen oft nicht, was uns erwartet. Gedanken, dass es auch schief gehen könnte, sind hierbei völlig normal.

Wir alle hegen unsere Ängste. Das Gefühl der Angst ist überall, man kann sich direkt darauf verlassen – es ist uns vertraut. Mit dem Mut sieht es ein bisschen anders aus. Mut ist eine Tugend und leider nicht sehr verbreitet. Wir alle kennen Menschen in unserem Umfeld, die sich nicht besonders  in ihrer Haut wohl fühlen. Sie sind missmutig, bequem, unzufrieden, finden immer einen Grund zum Nörgeln und verharren in ihrem alten Trott. Diese Leute finden sich überall. Sie sind bedeutend verbreiteter, als jene, die gut gelaunt in den Tag starten, aktiv sind und Positives ausstrahlen.

Wir sollten uns nicht von den Miesepetern in unserem Umfeld anstecken lassen. Nur weil es einige Millionen davon gibt, heißt das noch lange nicht, dass wir uns ebenso mit unseren ungewollten Lebensumständen abfinden müssen. In dem Moment, in dem wir für unsere Lebensträume und Sehnsüchte Aktivitäten entwickeln, verfügen wir schlagartig über ein besseres Lebensgefühl.

Veränderungen kennen keine Altersgrenze

Wir sind weder zu alt noch zu jung, um Veränderungen in unserem Leben anzugehen. Das ganze Leben ist Veränderung. Die Zeit zwischen unserer Geburt und unserem letzten Atemzug sollten wir nicht einfach nur zum Atmen nutzen. Spüren wir in uns hinein: Was sind unsere tiefsten Sehnsüchte? Was unsere bisher nicht erfüllten Wünsche und Träume?

Packen wir’s an – am besten innerhalb der nächsten 72 Stunden. Denn bekanntermaßen lassen sich Vorsätze, Wünsche und Neuerungen in unserem Leben am besten integrieren und umsetzen, wenn wir in dieser Zeitspanne die ersten Schritte dafür tun.

Weiterführender Artikel: http://www.cosmopolitan.de/psycho-triebkraft-sehnsucht-jetzt-duerfen-sie-sich-etwas-wuenschen-59204.html

Willst du mehr für dich und deine persönliche Weiterentwicklung tun?

Dann informiere dich hier: https://www.heikeholz.de/individualprogramm/

Der Stimme des Herzens folgen

Mehr Tipps und Infos zum Umsetzen von Veränderungen und der Wichtigkeit, der Stimme seines Herzens zu folgen, findet Ihr in meinem Buch „Glücklich sein verleiht Flügel“ – ein Buch, was wahrlich Flügel verleiht… :-)
 

Deinem Herzen näher kommen

…indem wir mit den richtigen Pflanzenwurzeln das gesamte Herzsystem unterstützen. „Herzkraft“ von Ethno-Health enthält hochwertigste Wurzeln, die uns innerlich stärken. Hier gibt’s nähere Informationen

 

MerkenMerken

By |Juni 2nd, 2020|

Weißt du bereits, was du isst

Wir sind ALLE davon betroffen – jeder bekommt seine Portion Gift, ob er will oder nicht!

Ein interessanter Artikel, den ich im Newsletter von Daniela Herzberg (5-elemente.org) gelesen habe und direkt an euch weitergeben möchte:

Es ist verboten, Lebensmittel unter irreführender Bezeichnung, Angabe oder Aufmachung in den Verkehr zu bringen. So steht es im Lebensmittelgesetz. Wenn man sich die Werbung für Nahrungsmittel anschaut, scheint dieses Gesetz nicht das Papier wert zu sein, worauf es gedruckt wurde. Dazu kommt oftmals eine Aufmachung, die dem Konsumenten ein gesundes Nahrungsmittel suggeriert, das in Wirklichkeit aus stark verarbeiteten Rohstoffen und chemischen Zusätzen besteht und unter mehr als fragwürdigen Umständen produziert worden ist.

Hormone, Antibiotika- oder Pestizidrückstände bis hin zu Mikroplastik finden sich mittlerweile in fast allen konventionell produzierten Lebensmitteln. Natürlich kann man argumentieren, dass in den meisten Fällen die gesetzlichen Grenzwerte eingehalten werden. Leider ist es aber mittlerweile so, dass ein Großteil der Haushalte so viel von den so hergestellten Waren konsumieren, dass sich das Ganze aufaddiert und unser Organismus dadurch enorm belastet wird. Wer sich halbwegs gesund ernähren will, muss im Supermarkt gut 90% der Produkte meiden.

Die Politik lässt uns Verbraucher bei diesem Thema (wie bei vielen anderen auch…) seit Jahren hängen. Vernünftige Ansätze wie die Ampelkennzeichnung werden von der Lebensmittellobby genauso ausgehebelt wie eine ehrliche Kennzeichnung von Zusatzstoffen. Bioprodukte scheinen die bessere Lösung zu sein, aber auch hier fragt man sich zuweilen, wie gesund diese Waren sein können, wenn Sie beim Discounter in großen Mengen bereitgestellt werden…

Wieder einmal sind wir selbst gefordert, die Nahrungsmittel und Anbieter zu finden, die gut für uns sind. Warum unsere Volksvertreter immer weniger in der Lage sind, sich für die Interessen der Bürger einzusetzen, ist nur damit zu erklären, dass mittlerweile alle Macht bei den Konzernen und ihren Lobbyisten vereint ist. Da winkt dann ein Minister eben mal kurz im Alleingang Glyphosat durch und zuckt danach mit den Schultern. Konsequenzen hat er keine zu befürchten – höchstens einen gut bezahlten Posten im Aufsichtsrat von Bayer oder Monsanto.

Ein Einblick über das wahre Ausmaß dieses Systems ist unter anderem in diesem 3sat Beitrag auf Youtube zu sehen.

Was ist die Lösung?

  1. gesunde, natürliche, unverarbeitete Lebensmittel
  2. Reinigung des Körpers durch Fasten oder durch Entgiften (=Detox)
  3. Reinigung insbesondere der Leber mit Löwenzahn oder speziellen Lebertee
  4. Unterstützung mit Leberkraft von „Ethno-Health“ – die perfekte Zusammensetzung, um die Gifte aus der Leber auszuschwemmen
  5. Grundsätzlich viel gutes Wasser trinken

Infos zu Leberkraft:

LeberkraftLeberkraft unterstützt den Körper, Giftstoffe ausscheiden und den Organismus fit fürs Frühjahr zu machen.

Nicht nur in unserer täglichen Nahrung stecken oft viele Stoffe, die unserem Körper überhaupt nicht gut tun.

Umweltgifte, Medikamente, Alkohol tragen außerdem dazu bei, dass unsere Leber vor allem jetzt im Frühjahr oft überfordert ist.

Neben Löwenzahlwurzelextrakt und Chlorella ist in den Kapseln auch Bärlauch, Mariendistel, Reishipilz und Kurkuma enthalten – eine Kapsel am Tag genügt, um unserer Leber etwas Gutes zu tun und sie zu entlasten.

Ja, ich möchte jetzt die Leber mit Leberkraft entgiften!

By |Mai 28th, 2020|

Der Weg zur „Bedingungslosen Selbstliebe“

DCS_0169

Willst du den Körper heilen, musst du zuerst die Seele heilen. 

Dieses Zitat von Platon ist wohl wahr… leider wissen wir das viel zu wenig. Dr. Rüdiger Dahlke („Krankheit als Weg“) sagt so weise: Nicht umsonst heißt es „Psycho-somatik“ – die Seele ist dem Körper voran gestellt. Wie heilen wir die Seele, das ist eine allzu wichtige Frage, die mir immer wieder in meinen Coachings und Beratungen gestellt wird. Hier gibt es aus meiner Sicht drei entscheidende Punkte:

1. Selbstliebe

2. Selbstliebe

3. Selbstliebe

Ja, so ist das. In allen Kulturen, Religionen etc. finden wir genau diesen Punkt: Die Selbstliebe. Schon in der Bibel steht: „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“ – Es steht nicht geschrieben: „Liebe den anderen mehr“  oder „Stelle dich über den anderen“ oder  „Du bist minderwertig“ – Ich erweitere diese Liebe noch um ein weiteres Wort: Bedingungslose Selbstliebe!

Das ist echte Liebe ohne Bedingungen, ohne Sanktionen, Bestrafungen, Einschränkungen – das ist es, was wir meistens nie erfahren haben. Viele wurden nur geliebt, weil sie „funktioniert“ haben, weil sie den Erwartungen der Eltern, der Erzieher, der Lehrer, der Freunde, der Partner etc. entsprochen haben.

Willst du mehr für dich und deine persönliche Weiterentwicklung tun?

Wie finden wir zu dieser „Bedingungslosen Selbstliebe“? Hilfreich ist sicherlich eine Systemische Aufstellung: https://www.heikeholz.de/privatkunden/systemische-aufstellungen/

Außerdem informiere dich hier: https://www.heikeholz.de/individualprogramm/

Der Weg zu einem erfüllten Leben

Mehr Tipps, wie du einem erfüllten, reichen Leben näher kommst und Herausforderungen positiv begegnest, findest du auch in meinem Buch „Glücklich sein verleiht Flügel“ – ein Buch, was wahrlich Flügel verleiht… :-)

Wenn du körperlich Wut und Ärger, giftige Gedanken etc. – sei es über dich selbst oder in Bezug auf andere – abbauen willst, unterstützt dich aus der Ethno-Apotheke das hochwirksame Präparat Leberkraft. In der Leber werden genau diese Emotionen gespeichert. Die Befreiung des Körpers von angestauten Altlasten lässt natürlich auch die Seelenebene leichter heil werden.

MerkenMerken

By |April 30th, 2020|

Gesunder Darm

Mit Detox, Fasten & Co. deinen Körper stärken

Im Interview mit Franz Dorner erfährst du, was Fasten in deinem Körper bewirkt, wie du deine Ganzkörpergesundheit stärkst und deine Vitalität steigerst.

Außerdem spricht er darüber, wie er eine besondere Frucht in Asien entdeckt hat und warum es ihm ein großes Anliegen war, sie auch in unseren Breitengraden zu verbreiten.

Lass‘ dich inspirieren, was diese Frucht in deinem Darm Positives auslösen kann.

By |April 8th, 2020|

Sei dankbar für die kleinen Dinge

Kay und ich zeigen dir einige ganz einfache Übungen, wie du tagtäglich wie selbstverständlich Dankbarkeit leben kannst.

Viel Freude beim Anschauen:

Viel Spaß beim Selbsterfahren dieser wunderbaren Übungen.  Bei Fragen schreibe mir einfach eine Mail kontakt@heikeholz.de

Möchtest du „Gratitude – Dankbarkeit“ direkt bestellen oder dich über die Anwendungen der Ätherischen Öle informieren? HIER findest du alle wichtigen Infos

By |April 5th, 2020|

Der Mensch ist das, was er isst…

Essen wir Gesundheit, Lebensfreude, Energie, Ausstrahlung und Vitalität?

Ein für uns wichtiger, sehr gut erklärter Beitrag über unser Gemüse…. ein eingebautes Selbstmord-Programm auf unseren Tellern….

Und dann erinnern wir uns an den Satz von Ludwig Feuerbach: „Der Mensch ist, was er isst!“

Dann stellen wir uns doch mal folgende Frage:

Was oder wie WERDEN wir, wenn wir DAS essen?

By |April 4th, 2020|

Das Wesentliche einer Pflanze: Die Essenz

Die besonderen Eigenschaften der ätherischen Öle

Pflanzen, die ätherische Öle enthalten, zählen zu den wichtigsten Heilpflanzen. Diese duftenden Bestandteile sammeln sich in speziellen Ölzellen in den verschiedenen Pflanzenteilen. Bei den einen Pflanzen sind sie in den Blüten zu finden (Bsp. Jasmin), bei den anderen im Holz (Sandelholz) oder in der Rinde (Zimt), in den Blättern (Salbei), in den Früchten (Wacholder), in der Fruchtschale (Zitrone) oder in den Samen (Fenchel), in den Wurzeln (Angelika) oder in den unterirdischen Sprossen (Ingwer) oder auch im Harz (Weihrauch).

Den Alchimisten auf der Spur: Körper, Geist und Seele der Pflanzen

Als die Alchimisten versuchten, auch die tiefsten Geheimnisse der Natur zu ergründen, zerlegten sie die Pflanzen in drei Grundbestandteile, welche sie die „philosophischen Prinzipien“ nannten: Körper, Geist und Seele. Die Seele – oder wie es in der Alchimie heißt: der Sulphur – wurde durch das ätherische Öl verkörpert. Dieser Sulphur, der das innere Wesen jeder Pflanze ausmacht, ist stets das eigentliche Individuum, die Seele, die Essenz.

Die Individualität der Pflanze

Die Zusammensetzung der ätherischen Öle variiert sehr stark von Pflanze zu Pflanze und gibt ihnen ihre Individualität – so, wie auch die seelischen Eigenschaften des Menschen seine Persönlichkeit ausmachen. Daher werden die ätherischen Öle auch essenzielle Öle bzw. Essenzen genannt. Der Duft entspricht der seelischen Qualität der Pflanze, der Schwingung ihrer Seele. Wir Menschen sprechen bewusst oder unbewusst auf die Botschaft der Düfte an.

Charakter des Duftes

Jedes ätherische Öl hat seinen eigenen Charakter, seine eigene Persönlichkeit. Damit verbunden ist die Pflanzenbotschaft, die in einem Duft verborgen ist. Wenn wir einen zarten Duft mit einem Diffusor verdunsten lassen, so handelt es sich um extreme, nahezu feinstoffliche Verdünnungen, die jedoch machtvolle Wirkungen in uns entfalten können. Diese Wirkung ist  – erklärbar durch den unmittelbaren Zugang zu unserem limbischen System – mit den seelischen Qualitäten des Menschen eng verknüpft.

Ätherische Öle sind wertvolle Begleiter in allen Lebenslagen

Entspricht die Information des Duftes genau dem Thema, welches uns gerade besonders beschäftigt oder gar leiden lässt, so spüren wir Verbesserungen in unserem Wohlbefinden. Besonders auch in schwierigen Lebenslagen unterstützen uns diese Öle auf sanfte Art und Weise. Manche Düfte ziehen uns auch geradezu magisch an. Auch hier können wir sagen, dass wir diesen Charakter dieser Pflanze in diesem Moment für unser System „brauchen“.

Beste Qualität ist entscheidend

Hier findest du weitere Infos zu den qualitativ sehr hochwertigen Essenzen:

https://www.heikeholz.de/individualprogramm/aetherische-oele-fuer-koerper-und-seele/

Quelle: Düfte für Körper und Seele (Rita Nussbaumer, Theo Vogel)

By |März 18th, 2020|