Selbstvertrauen * fester Wille * Kraft

Mit Ziziphus 9 Konzentration fördern, den Geist nähren und das Bewusstsein schärfen

Eine Rezeptur aus der Qing-Dynastie, die heute oft auch als „Studentenrezeptur“ bezeichnet wird. Wenn der Denkapparat nicht zur Ruhe kommt und übermäßiges Denken zu Unkonzentriertheit, Vergesslichkeit und ständiger Müdigkeit bei gleichzeitigen Schlafstörungen führt.

Diese Rezeptur nährt Blut und Herz und stärkt vor allem aber das Milz-Qi und damit die „Mitte“. Ein Mensch mit einer starken Mitte kann wach und klar wahrnehmen, was er braucht und was ihm wirklich gut tut. Er richtet sein Handeln danach aus.

Die klassische, bekannte TCM-Rezeptur Ziziphus 9 stärkt das Qi und die Milz, beruhigt den Geist, nährt das Blut und das Herz.

Indikation: Angst, Unruhe, Erschöpfung, Herzklopfen, Vergesslichkeit, Konzentrationslosigkeit, Schlaflosigkeit, exzessives Träumen, Zwänge und Phobien, Blutarmut, Zurückgezogenheit, Appetitlosigkeit, Blässe, schwache Mitte

Weitere Informationen unter: https://www.heikeholz.de/individualprogramm/kraeuterrezepturen/  und  https://www.ethno-health.com

 

By |Januar 29th, 2018|

Die Seele freiklopfen: schnell, effektiv und dauerhaft

Mit EFT negative Gefühle lösen

EFT gehört zu den Methoden der energetischen Psychotherapie und ist eine schnelle, effektiv wirkende Möglichkeit, alle Arten von negativen Gefühlen, Schocks, Ängsten, Traumata oder blockierenden Glaubenssätzen zu lösen – ganz ohne Nebenwirkungen!

Diese Methode ist sehr einfach und hocheffizient in der Anwendung. Durch Beklopfen bestimmter Meridianpunkte in Verbindung mit dem entsprechenden Thema wird der Weg frei zum Lösen des Problems.

Sehr hohe Erfolgsquote

Wo andere Methoden versagen, hat EFT eine sehr hohe Erfolgsquote. Das Besondere hieran ist die Möglichkeit, sich selbst zu helfen, was dann jederzeit auch ohne den Therapeuten selbst angewendet werden kann.

Das Besondere an der EFT-Klopftherapie:

  • EFT bietet die Möglichkeit, die belastenden Gefühle dauerhaft aufzulösen.
  • Das Suchen nach dem „Warum“ entfällt – wir kommen einfach ins Handeln.
  • Die Therapiedauer wird erheblich verkürzt.
  • Die Folgen erlebter Traumata können in nur kurzer Zeit aufgelöst werden.
  • Das (Zer-)Reden des Problems entfällt, es wird gezielt durch das Beklopfen aufgelöst.
  • Die Klienten können sich bei leichten körperlichen und seelischen Belangen im Alltag sofort selbst helfen.
  • Die Abhängigkeit vom Therapeuten wird erheblich reduziert.

Folgende Themen können „beklopft“ werden:

  • Ängste, Phobien, Traumata
  • Schockerlebnisse
  • Schul-und Prüfungsstress
  • Trauer, Abschied
  • Schuld- und Schamgefühle
  • Ekel
  • Burnout
  • Wut, Ärger, Hass
  • Beziehungsprobleme
  • Mobbing
  • Gewichtsreduktion
  • Selbstwertprobleme
  • u.v.m.

 

heike-holz-coverEinfach Kontakt mit mir aufnehmen und (Telefon-)Termin vereinbaren: kontakt@heikeholz.de  – Ich freue mich auf dich!

 

 

 

 

MerkenMerken

By |November 13th, 2017|