Der 155. Podcast ist online

Ganzheitlich wachsen – geht das überhaupt

Silvia Ziolkowski, die Zukunftsentwicklerin, interviewt Heike Holz im Rahmen ihrer Interview-Reihe „Bau dir deine Zukunft“.

Hier erfährst du, wie persönliches Wachstum, Glück, Gesundheit, Wohlbefinden und ganzheitlicher Erfolg möglich ist.

Diesen Podcast gibt es auch zum Anschauen auf YouTube:

Hier geht’s zum Download: https://www.heikeholz.de/mediathek/podcast-charisma-und-personlichkeit/

By |April 5th, 2018|

Weißt du bereits, was du isst

Wir sind ALLE davon betroffen – jeder bekommt seine Portion Gift, ob er will oder nicht!

Ein interessanter Artikel, den ich im Newsletter von Daniela Herzberg (5-elemente.org) gelesen habe und direkt an euch weitergeben möchte:

Es ist verboten, Lebensmittel unter irreführender Bezeichnung, Angabe oder Aufmachung in den Verkehr zu bringen. So steht es im Lebensmittelgesetz. Wenn man sich die Werbung für Nahrungsmittel anschaut, scheint dieses Gesetz nicht das Papier wert zu sein, worauf es gedruckt wurde. Dazu kommt oftmals eine Aufmachung, die dem Konsumenten ein gesundes Nahrungsmittel suggeriert, das in Wirklichkeit aus stark verarbeiteten Rohstoffen und chemischen Zusätzen besteht und unter mehr als fragwürdigen Umständen produziert worden ist.

Hormone, Antibiotika- oder Pestizidrückstände bis hin zu Mikroplastik finden sich mittlerweile in fast allen konventionell produzierten Lebensmitteln. Natürlich kann man argumentieren, dass in den meisten Fällen die gesetzlichen Grenzwerte eingehalten werden. Leider ist es aber mittlerweile so, dass ein Großteil der Haushalte so viel von den so hergestellten Waren konsumieren, dass sich das Ganze aufaddiert und unser Organismus dadurch enorm belastet wird. Wer sich halbwegs gesund ernähren will, muss im Supermarkt gut 90% der Produkte meiden.

Die Politik lässt uns Verbraucher bei diesem Thema (wie bei vielen anderen auch…) seit Jahren hängen. Vernünftige Ansätze wie die Ampelkennzeichnung werden von der Lebensmittellobby genauso ausgehebelt wie eine ehrliche Kennzeichnung von Zusatzstoffen. Bioprodukte scheinen die bessere Lösung zu sein, aber auch hier fragt man sich zuweilen, wie gesund diese Waren sein können, wenn Sie beim Discounter in großen Mengen bereitgestellt werden…

Wieder einmal sind wir selbst gefordert, die Nahrungsmittel und Anbieter zu finden, die gut für uns sind. Warum unsere Volksvertreter immer weniger in der Lage sind, sich für die Interessen der Bürger einzusetzen, ist nur damit zu erklären, dass mittlerweile alle Macht bei den Konzernen und ihren Lobbyisten vereint ist. Da winkt dann ein Minister eben mal kurz im Alleingang Glyphosat durch und zuckt danach mit den Schultern. Konsequenzen hat er keine zu befürchten – höchstens einen gut bezahlten Posten im Aufsichtsrat von Bayer oder Monsanto.

Ein Einblick über das wahre Ausmaß dieses Systems ist unter anderem in diesem 3sat Beitrag auf Youtube zu sehen.

Was ist die Lösung?

  1. gesunde, natürliche, unverarbeitete Lebensmittel
  2. Reinigung des Körpers durch Fasten oder durch Entgiften (=Detox)
  3. Reinigung insbesondere der Leber mit Löwenzahn oder speziellen Lebertee
  4. Unterstützung mit Leberkraft von „Ethno-Health“ – die perfekte Zusammensetzung, um die Gifte aus der Leber auszuschwemmen
  5. Grundsätzlich viel gutes Wasser trinken

Infos zu Leberkraft:

LeberkraftLeberkraft unterstützt den Körper, Giftstoffe ausscheiden und den Organismus fit fürs Frühjahr zu machen.

Nicht nur in unserer täglichen Nahrung stecken oft viele Stoffe, die unserem Körper überhaupt nicht gut tun.

Umweltgifte, Medikamente, Alkohol tragen außerdem dazu bei, dass unsere Leber vor allem jetzt im Frühjahr oft überfordert ist.

Neben Löwenzahlwurzelextrakt und Chlorella ist in den Kapseln auch Bärlauch, Mariendistel, Reishipilz und Kurkuma enthalten – eine Kapsel am Tag genügt, um unserer Leber etwas Gutes zu tun und sie zu entlasten.

Ja, ich möchte jetzt die Leber mit Leberkraft entgiften!

By |März 8th, 2018|

Persönliches Wachstum

Warum es wichtig ist, persönliche Veränderungen zuzulassen

Du erfährst im Gespräch mit Remo Rittiner und Heike Holz, warum uns Veränderungen im Leben manchmal blockieren, wie wir alte negative Glaubenssätze auflösen und Mut zu Neuem in unserem Leben schöpfen. Entdecke, welche Chancen das Leben für dich bereit hält, wenn du in die Herzöffnung gehst.

 

Bei Fragen schreibe mir einfach eine Mail kontakt@heikeholz.de

Nähere Infos zu Ethno-Health findest du auch hier:
https://www.heikeholz.de/individualprogramm/kraeuterrezepturen/

By |Februar 5th, 2018|

Das Wesentliche einer Pflanze: Die Essenz

Die besonderen Eigenschaften der ätherischen Öle

Pflanzen, die ätherische Öle enthalten, zählen zu den wichtigsten Heilpflanzen. Diese duftenden Bestandteile sammeln sich in speziellen Ölzellen in den verschiedenen Pflanzenteilen. Bei den einen Pflanzen sind sie in den Blüten zu finden (Bsp. Jasmin), bei den anderen im Holz (Sandelholz) oder in der Rinde (Zimt), in den Blättern (Salbei), in den Früchten (Wacholder), in der Fruchtschale (Zitrone) oder in den Samen (Fenchel), in den Wurzeln (Angelika) oder in den unterirdischen Sprossen (Ingwer) oder auch im Harz (Weihrauch).

Den Alchimisten auf der Spur: Körper, Geist und Seele der Pflanzen

Als die Alchimisten versuchten, auch die tiefsten Geheimnisse der Natur zu ergründen, zerlegten sie die Pflanzen in drei Grundbestandteile, welche sie die „philosophischen Prinzipien“ nannten: Körper, Geist und Seele. Die Seele – oder wie es in der Alchimie heißt: der Sulphur – wurde durch das ätherische Öl verkörpert. Dieser Sulphur, der das innere Wesen jeder Pflanze ausmacht, ist stets das eigentliche Individuum, die Seele, die Essenz.

Die Individualität der Pflanze

Die Zusammensetzung der ätherischen Öle variiert sehr stark von Pflanze zu Pflanze und gibt ihnen ihre Individualität – so, wie auch die seelischen Eigenschaften des Menschen seine Persönlichkeit ausmachen. Daher werden die ätherischen Öle auch essenzielle Öle bzw. Essenzen genannt. Der Duft entspricht der seelischen Qualität der Pflanze, der Schwingung ihrer Seele. Wir Menschen sprechen bewusst oder unbewusst auf die Botschaft der Düfte an.

Charakter des Duftes

Jedes ätherische Öl hat seinen eigenen Charakter, seine eigene Persönlichkeit. Damit verbunden ist die Pflanzenbotschaft, die in einem Duft verborgen ist. Wenn wir einen zarten Duft mit einem Diffusor verdunsten lassen, so handelt es sich um extreme, nahezu feinstoffliche Verdünnungen, die jedoch machtvolle Wirkungen in uns entfalten können. Diese Wirkung ist  – erklärbar durch den unmittelbaren Zugang zu unserem limbischen System – mit den seelischen Qualitäten des Menschen eng verknüpft.

Ätherische Öle sind wertvolle Begleiter in allen Lebenslagen

Entspricht die Information des Duftes genau dem Thema, welches uns gerade besonders beschäftigt oder gar leiden lässt, so spüren wir Verbesserungen in unserem Wohlbefinden. Besonders auch in schwierigen Lebenslagen unterstützen uns diese Öle auf sanfte Art und Weise. Manche Düfte ziehen uns auch geradezu magisch an. Auch hier können wir sagen, dass wir diesen Charakter dieser Pflanze in diesem Moment für unser System „brauchen“.

 

Beste Qualität ist entscheidend

Hier findest du weitere Infos zu den qualitativ sehr hochwertigen Essenzen:

https://www.heikeholz.de/individualprogramm/aetherische-oele-fuer-koerper-und-seele/

 

Quelle: Düfte für Körper und Seele (Rita Nussbaumer, Theo Vogel)

By |November 10th, 2017|